Content:

Dienstag
23.02.2016

Medien / Publizistik

Zur Wahl vorgeschlagen: Martin Coninx

«Entsprechend der familieninternen Rotation tritt Claudia Coninx-Kaczynski aus dem Verwaltungsrat der Tamedia aus.» Auf die 42-jährige Juristin folge Martin Coninx, der aus demselben Familienstamm der Gründerfamilie kommt, teilte der Zürcher Medienkonzern am Montagabend mit. Coninx-Kaczynski bleibe der Firma «als Aktionärin und Mitglied des Familienaktionärspools verbunden», heisst es weiter.

Martin Coninx (45) war in den Jahren 2004 bis Ende 2013 unter anderem Verlagsleiter der «Finanz & Wirtschaft», später war er als Geschäftsführer der Finanz und Wirtschaft AG aktiv. Seit 2014 ist Martin Coninx Verwaltungsrat und Managing Partner der Research Partners AG. Daneben hält er VR-Mandate bei der schweizeraktien.net AG und Eyeonx AG.

Zu seiner beruflichen Laufbahn gehören die Stationen als Marketing Director Publicitas in Shanghai, als Marketingleiter der Zeitschrift «Bilanz» sowie als Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsberater bei einer Tochtergesellschaft von Ernst & Young. Coninx absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Zürcher Hochschule in Winterthur und bildete sich zum eidgenössisch diplomierten Verlagsmanager am Sawi Academy for Marketing and Communication AG weiter.

Der Verwaltungsrat der Tamedia schlägt der Generalversammlung vom 8. April 2016 diesen Wechsel vor. Daneben wird es keine weiteren Änderungen im Verwaltungsrat geben, wie Christoph Zimmer, Unternehmenssprecher, auf Anfrage des Klein Reports erklärte. «Im Moment ist kein Wechsel im Verwaltungsrat absehbar».

Nach dem Rücktritt von Claudia Coninx-Kaczynski ist Marina de Planta die einzige Frau im Verwaltungsrat. Zimmer: «Es wäre sicher wünschenswert, eine weitere Frau im Verwaltungsrat zu haben. Das Geschlecht ist jedoch nicht das einzige Kriterium bei der Auswahl.»