Content:

Samstag
31.08.2019

TV / Radio

Von Mumbai nach Bern: Marco Kauffmann Bossart packt seine Sachen.

NZZ-Südasien-Korrespondent Marco Kauffmann Bossart packt in Mumbai seine Sachen und zieht nach Bern. Dort übernimmt er ab März 2020 den Posten des Radio-Auslandchefs von SRF, wie der Sender am Donnerstag mitteilte.

Kauffmann Bossart folgt auf Patrik Wülser, der Ende Jahr in London seine neue Stelle als Grossbritannien-Korrespondent für Radio SRF und SRF News antritt.

Zur «Neuen Zürcher Zeitung» wechselte Marco Kauffmann Bossart im Juli 2007, wo er zunächst Teil der Wirtschaftsredaktion wurde. Als Korrespondent war er später jeweils über mehrere Jahre in Singapur, Istanbul und seit August 2018 in Mumbai.

Vor seiner Zeit bei der NZZ war Kauffmann Bossart unter anderem als Auslandredaktor beim «Tages-Anzeiger» tätig, ehe er zwischen 2004 und 2007 als Japan- und Korea-Korrespondent für «Finanz und Wirtschaft», die «Süddeutsche Zeitung» und den «Tagi» aus Tokio schrieb.

Für Marco Kauffmann Bossart schliesst sich mit dem Wechsel zu SRF ein Kreis. Seine journalistische Laufbahn startete nämlich beim «Regionaljournal Zentralschweiz» des damaligen Radio DRS, bei dem er während seines Wirtschaftsstudiums an der Uni Zürich tätig war.

Fredy Gsteiger, stellvertretender Chefredaktor von SRF: «Es freut uns, mit Marco Kauffmann Bossart einen Auslandchef zu verpflichten, bei dem der Auslandjournalismus mittlerweile fast schon zur DNA gehört und der durch seine Tätigkeiten auf wichtigen und nicht einfachen Auslandposten viel Erfahrung mitbringt.»