Content:

Freitag
10.08.2018

Marketing / PR

Valiant-Newsroom ist online

Die Bank Valiant lanciert einen neuartigen Newsroom und bündelt neben dem überarbeiteten Print-Kundenmagazin auch den Valiant Newsletter und alle Social-Media-Kanäle. Für die Umsetzung arbeitet Valiant mit nicht weniger als drei Agenturen zusammen: Klarkom, Newsroom Communication und Morgans.

Ursprünglich wollte Valiant ihr Kundenmagazin «ValOr» crossmedialer gestalten, nun ist die Bank mit einem Newsroom online gegangen. Auf der Valiant-Homepage und einer Microsite finden die fast 400`000 Valiant-Kunden nun Unterhaltung und nützliche Informationen. Die Plattform #lilAktuell, die ihren Namen von der Hausfarbe von Valiant hat, verzeichnet nach einer Woche über 4900 Besucherinnen und Besucher.

«Bis jetzt war die Kundenkommunikation auf unser Kundenmagazin beschränkt», erklärt Marc Andrey, Leiter Unternehmenskommunikation bei Valiant, gegenüber dem Klein Report. Das Magazin «ValOr» kam zweimal pro Jahr heraus. Nun gibt es #lilAktuell, ein crossmediales Multichannel-Konzept, das Print- und Online-Kommunikation verbindet. «Wir haben in der crossmedialen Nutzung von Inhalten über alle Kanäle hinweg nun einen riesigen Schritt nach vorne gemacht», so Andrey.

Digitales Herzstück sei der Storyshaker von Newsroom Communication, ein Storytelling-Werkzeug, das unter anderem vom BSC YB, Swiss Olympic oder dem Swiss Economic Forum eingesetzt wird. «Entscheidend dabei ist die zeitliche und inhaltliche Abstimmung der Beiträge», sagt Marcel Suter von Klarkom. Benjamin Blaser von Newsroom ergänzt: «Die Storys müssen aus einem Guss produziert werden - egal ob sie als Artikel im `ValOr` erscheinen oder als Video auf Facebook.»

Mit diesem Konzept habe Valiant nun die Möglichkeit, über das ganze Jahr verteilt aktuelle Storys und Hintergrundgeschichten zu publizieren. «Um online erfolgreich zu sein, das heisst die Leute auf die eigenen Kanäle zu holen, braucht es einen kontinuierlichen Publikationsrhythmus», so Blaser.

In der Zusammenarbeit bringe jede der drei Berner Agenturen ihre Stärke ein: Klarkom die Kompetenzen im Bereich Konzeption und Text, Newsroom Communication den Storyshaker und die Erfahrung aus der Live-Kommunikation für die digitale Umsetzung, Morgans die werberische Kreativität und das bildhafte Erzählen von Geschichten.

Ob zu viele Köche nicht den Brei verderben würden, will der Klein Report vom Valiant-Kommunikationschef wissen. «Das haben wir berücksichtigt und deshalb eine Leadagentur bestimmt.» Klarkom habe die Projektleitung und arbeite mit den anderen beiden Agenturen zusammen.

Die Valiant Bank müsse mit drei Agenturen nun auch nicht dreimal mehr bezahlen, wie Marc Andrey die Kostenfrage beantwortet. «Wir bezahlen gleichviel, wie wenn wir nur mit einer Agentur zusammenarbeiten würden.»