Content:

Donnerstag
13.02.2020

TV / Radio

Entscheid «alles andere als leichtgefallen»

Nach gut einem Jahr verabschiedet sich die Co-Leiterin Entertainment Michaela Tod bereits wieder von ProSiebenSat.1. Aus «privaten Gründen» verlässt sie Ende Juli 2020 den Medienkonzern.

Als Co-CEO der Entertainment-Unit war Michaela Tod gemeinsam mit Wolfgang Link vor allem für die Steuerung des kommerziellen Geschäfts zuständig.

Die Entscheidung sei ihr «alles andere als leichtgefallen», sagte Tod am Mittwoch zu ihrem Abgang. «Leider gibt es private Gründe, die mich dazu bewegen.» 

Vor ihrem Wechsel zum deutschen Medienkonzern war Michaela Tod wie ProSiebenSat.1-Chef Max Conze für den englischen Staubsaugerhersteller Dyson tätig.