Content:

Freitag
24.07.2020

Digital

Das Vertrauen in Twitter hat nach dem Hackerangriff von Mitte Juli massiv gelitten: Durch den Social-Engineering-Angriff, das Manipulieren von Twitter-Mitarbeitern, konnten Angreifer Accounts von Prominenten durchforsten und Tweets in deren Namen absetzen.

Das ist aber nicht der Grund für den Umsatzrückgang im zweiten Quartal. Dieser fiel um 19 Prozent auf 683 Millionen Dollar. Gemäss dem Kurznachrichtendienst gingen die Werbeeinnahmen um 23 Prozent auf 562 Millionen Dollar zurück, wie Twitter am Donnerstag über das letzte Quartal berichtet, das mit 124 Millionen in den Miesen ist.

Ein hoher Steuereffekt habe zudem auf den Verlust geschlagen, so Twitter, der mit 1,2 Milliarden Dollar beziffert wird.