Content:

Mittwoch
04.08.2021

Digital

Bei Breaking News will Twitter künftig schneller reagieren und Infos von Reuters oder AP bereitstellen... (Bild: Twitter)

In der täglichen Flut von Nachrichten vertraut Twitter neu auf das Know-how von Profis: Die Nachrichtenagenturen Reuters und Associated Press (AP) helfen Twitter, schneller und besser gegen Falschinformationen vorzugehen.

Bei grossen Ereignissen, die auf Twitter für viel Gesprächsstoff sorgen, werden neu häufiger Beschreibungen und Links zu vertrauenswürdigen Quellen hinzugefügt, wie der Kurznachrichtendienst am Montagabend mitteilte.

Mit AP und Reuters im Rücken will Twitter zusätzlich den Kontext von Themen bereits im Voraus liefern. Anstatt darauf zu warten, bis ein Thema viral geht, verfolge man den Diskurs und stelle Informationen zur Verfügung, heisst es beim sozialen Netzwerk weiter.

Auch bei Breaking News plant Twitter, Kontext und Tweets von AP oder Reuters zum entsprechenden Ereignis an verschiedenen Stellen auf dem Dienst zu platzieren.

Mit dieser neuen Partnerschaft baut Twitter sein Arsenal im Kampf gegen Falschinformationen aus. Bisher war dafür das Kurationsteam zuständig, das in seltenen Fällen Zusatzinfos zu einem kontroversen Tweet oder einem breit diskutieren Thema beisteuerte.