Content:

Samstag
24.07.2021

TV / Radio

Zuletzt moderierte Alfred Biolek bis 2007 die WDR-Kochshow «Alfredissimo!»... (Bild: Raimond Spekking/CC)

Der deutsche TV-Talkmaster Alfred Biolek ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Bekannt wurde Biolek durch Sendungen wie «Boulevard Bio» oder «Alfredissimo!».

Biolek sei am Freitag friedlich in seiner Wohnung in Köln eingeschlafen, teilte sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Nachrichtenagentur dpa mit.

Alfred Biolek startete seine Karriere beim ZDF, wo er zuerst ab 1963 als Justiziar in der Rechtsabteilung arbeitete. Später wechselte er in die Redaktion und moderierte Servicesendungen wie «Tipps für Autofahrer» und Informationsmagazine wie «Drehscheibe».

1974 folgte der Durchbruch als Produzent mit Rudi Carrells erfolgreicher Samstagabendshow «Am laufenden Band». Vier Jahre später bekam Biolek mit «Bio’s Bahnhof» seine eigene Sendung beim Westdeutschen Rundfunk.

Von 1991 bis 2003 war Biolek mit seiner wöchentlichen Talkshow «Boulevard Bio» vor der Kamera zu sehen.

Das Erfolgsrezept von seinen Sendeformaten war nicht nur seine humorvolle und einfühlsame Art und die richtige Mischung von Gästen und Themen, sondern auch sein Gespür, internationale Musikstars wie The Police oder Kate Bush in Deutschland bekannt zu machen.

Zuletzt moderierte Alfred Biolek die WDR-Kochshow «Alfredissimo!», in der er mit seinen prominenten Gästen kochte und schwatzte. In der letzten Sendung, die im April 2007 über die Bildschirme flimmerte, war Alice Schwarzer zu Gast.