Content:

Dienstag
12.10.2021

TV / Radio

Tina Turner 2019 im Alter von 79 Jahren in Hamburg... (Bild: BMG)

Einige sagen, es liege an der Pandemie und dem mit dem Lockdown schwieriger gewordenen Konzertbetrieb, dass immer mehr Superstars ihre Rechte gleich paketweise an die Giganten der Musikindustrie verkaufen.

Bob Dylan konnte für seine unzähligen Hits 400 Millionen Dollar bei Universal lösen. Für eine unbekannte Summe gab Paul Simon die Rechte an seinem Werk an Sony ab.

Shakira geht ebenfalls auf Nummer sicher und letzte Woche nun auch Tina Turner.

Da sich die heute 81-jährige Rocklady schon länger vom internationalen Konzertbetrieb zurückgezogen hat, dürften persönliche Gründe sie zu diesem Verkauf bewogen haben.

Die zwölffache Grammy-Gewinnerin mit «The Best», «We Don't Need Another Hero», «What's Love Got To Do With It» verkaufte ein umfangreiches Rechtepaket an BMG. Das ist die Musiksparte des Bertelsmann-Konzerns. Die Akquisition umfasst Turners Anteil an der Vermarktung ihrer Musikaufnahmen sowie ihrer Texte und Kompositionen. Hinzu kommen Rechte an Name, Bild und Abbild, wie BMG letzte Woche mitteilte.

Über den Kaufpreis wurde – wie meistens bei solchen Abschlüssen – nichts mitgeteilt. Die Plattform «Music Business Worldwide» schätzt den Preis auf 50 Millionen Dollar oder mehr.

Die Summe dürfte auch die Einwohnerinnen und Einwohner von Küsnacht freuen. Seit 1994 wohnt Tina Turner in der Nachbargemeinde von Zürich direkt am Seeufer. 2013 zog ihre Hochzeit mit Erwin Bach Prominenz aus der ganzen Welt an. Der Musikproduzent war früher Geschäftsführer der Plattenfirma EMI Music Switzerland. 2015 sponserte Tina die Weihnachsbeleuchtung im Dorf.

Jetzt könnte die Meldung über Tina Turners Transaktion für den Gemeinderat Küsnacht zu einem wichtigen Zeitpunkt kommen, wie die «Zürichsee Zeitung» schreibt. Zum dritten Mal in drei Jahren versucht die Gemeinde nämlich, den Steuerfuss Küsnachts von 77 auf 75 Prozent zu senken. Entschieden wird an der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember.

Die Pop-Ikone selbst meint zu ihrem Deal: «Wie für jede Künstlerin und jeden Künstler ist der Schutz meines Lebenswerkes, meines musikalischen Erbes, etwas Persönliches.» Sie sei zuversichtlich, «dass mein Werk bei BMG und Warner Music in professionellen und verlässlichen Händen ist». 

Bei zehn Studio- sowie zwei Live-Alben, zwei Soundtracks und fünf Kompilationen gehört Tina Turner mit 180 Millionen verkauften Einheiten zu den weltweit erfolgreichsten Sängerinnen.