Content:

Mittwoch
27.04.2016

TV / Radio

Gottschalk: «Bin durch mit Buzzerdrücken»

Der ehemalige «Wetten dass..?»-Moderator Thomas Gottschalk bekommt eine neue Sonntagabendshow auf dem Privatsender RTL. Der Moderator wird am 5. Juni, ab 20.15 Uhr live und in über drei Stunden Sendezeit durch das Format «Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland» führen, wie der Fernsehsender am Dienstag bekannt gab.

Damit bekommt der Sonntagabend-«Tatort» in der ARD Konkurrenz von einem anderen Fernseh-Dino. Der 1,92 Meter grosse Moderator mit der blonden Lockenmähne führe dabei während drei Stunden «durch einen breiten Themenparcours des Zeitgeschehens» und gehe in Einspielfilmen und mit seinen Studiogästen den «Fragen und Emotionen» nach, welche die Deutschen aktuell bewegen.

Themen sind laut RTL unter anderem die Flüchtlingskrise und die Terrorangst sowie Fragen zur Pubertät, zu selbstfahrenden Autos oder die deutsche Popikone Nena. So wird gemäss dem Privatsender «über gesellschaftlich Relevantes getalkt», die Show sei jedoch «keiner der üblichen Polittalks mit hartem Faktencheck» und enthalte als festes Element Live-Auftritte von Stars.

Thomas Gottschalk selbst schreibt zu seiner neuen Aufgabe: «Mit Buzzerdrücken und Punktestand-Abfragen bin ich durch - ich bleibe Showmaster, aber die aktuelle Lage unseres Landes ist spannender als jeder rote Teppich in Hollywood. Deshalb möchte ich mich mit interessanten Gästen austauschen, und das so ernsthaft wie notwendig und so unterhaltsam wie möglich.»

«Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland» läuft dabei unter der Drittsendezeitenlizenz der deutschen Fernsehfirma dctp und wird von Spiegel TV produziert. Produktionsort ist das Studio A in Berlin Adlershof, das rund 500 Zuschauer fasst.