Content:

Freitag
04.05.2018

IT / Telekom / Druck

Bei Torerfolg winken bis zu 15'000 Franken

Der Touring Club Schweiz (TCS) steigt mit der «TCS eSports League» in das heimische E-Sports-Geschäft ein. Ab August duellieren sich die ersten Gamer im Autofussballspiel «Rocket League».

Vor dem Bildschirm sitzen und mit einem virtuellen Auto den Fussball über die Torlinie bringen: Neu können sich Schweizer «Rocket League»-Fans in einer Liga messen. Die «TCS eSports League» soll vor allem jungen Gamern den Einstieg in den E-Sport mit diesem gewaltlosen Autospiel erleichtern, schreibt der TCS in einer Mitteilung.

Ab dem 13. Mai beginnen die Qualifikationsspiele, die Liga selber beginnt im August 2018. Dabei sind laut TCS zwei Spielklassen geplant: Eine Profiliga mit den acht besten Schweizer Teams und sechs Challenger Cups für die Amateur- und Fun-Szene. Allerdings können sich die Cupsieger am Ende der Saison mit den vier schlechtesten Ligateams duellieren und bestenfalls aufsteigen.

Pro Jahr seien zwei Turniere geplant. Die «TCS eSports League» ist mit Preis- und Antrittsgeldern von bis zu 15`000 Franken dotiert.