Content:

Freitag
27.03.2020

Marketing / PR

Eine weitere Initiative aus der Werbebranche von TBWA\Zürich zur Corona-Krise...

Die Zürcher Werbeagentur hat eine digitale Kampagne lanciert, die kostenlose Beratung in Marketing und Kommunikation für KMUs anbietet.

TBWA\Zürich bietet in Not geratenen kleineren und mittleren Unternehmen Hilfe an. Die aktuelle Situation gehe uns alle etwas an, so Matthias Kiess, CEO von TBWA\Zürich, gegenüber dem Klein Report am Donnerstag. «Da wir uns in den letzten Monaten verstärkt mit dem KMU-Sektor auseinandergesetzt haben, dachten wir, dass genau in diesem Bereich unkomplizierte Hilfe willkommen ist.»

Die digitale Kampagne läuft gemäss Kiess unter anderem auf LinkedIn. Was das Resultat einer kostenlosen Beratung sei, hänge von der «Notlage» des entsprechenden KMUs ab.

Auf die Frage, warum KMUs ausgerechnet jetzt Marketing-Beratung benötigen, sagte Kiess, dass «in diesen Zeiten vorausgerichtet gedacht» werden müsse. «Markenaufbau, angepasste Vertriebsmodelle und adäquate Kommunikation können Businesstreiber sein und neue Chancen eröffnen. Darum sollte genau in Krisenzeiten strategisch gedacht und zeitnah gehandelt werden.»

TBWA\Zürich selbst könne sich über die eigene Auftragslage momentan «nicht beklagen». Selbstverständlich gehe die Corona-Krise auch an der Agentur mit Sitz im Zürcher Seefeld nicht spurlos vorbei. «Doch wenn ich mit anderen Segmenten und Unternehmern vergleiche, dann präsentiert sich das Bild aktuell noch zufriedenstellend», so CEO Kiess gegenüber dem Klein Report.

Trotzdem sei Kurzarbeit «auch eine Option, die wir erwägen müssen und für die kommenden Wochen nicht ausschliessen können». Letztendlich müsse man die «Balance» zwischen Stellenerhalt, Sicherung der Kundenzufriedenheit und wirtschaftlichem Geschäftsgang halten können.