Content:

Montag
04.01.2021

TV / Radio

25 Jahre lang talkte Larry King auf CNN... (Bild: CNN)

Wie verschiedene Medien in den USA berichten, hat Larry King die Festtage im Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles verbringen müssen. Der legendäre Talkmaster sei an Corona erkrankt, bestätigt Kings früherer Arbeitgeber CNN am Samstag unter Berufung auf Familienkreise.

Der 87-Jährige gilt als Risikopatient, denn King leidet an Diabetes und hatte in der Vergangenheit zahlreiche Gesundheitsprobleme, darunter mehrere Schlaganfälle und Lungenkrebs.

25 Jahre lang war der Starmoderator Gastgeber der Talkshow «Larry King Live» auf CNN. Zu seinen Markenzeichen gehören die grosse Brille, Hosenträger und bunte Krawatten.

In seiner Sendung waren mehrere US-Präsidenten von Gerald Ford bis Barack Obama zu Gast. Auch Kreml-Chef Wladimir Putin oder der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi mussten sich seinen Fragen stellen. Für Leute aus dem Showgeschäft wäre es eine absolute Degradierung gewesen, nie bei Larry auftreten zu dürfen. Die Namensliste reicht deshalb von Frank Sinatra über Michael Jackson bis Marlon BrandoGeorges Clooney oder Lady Gaga.

King war bekannt für seine sanfte Konversation. Indiskrete Fragen oder verletzende Kommentare finden sich nicht in seinen Interviews.

2010 verabschiedete King sich in den Ruhestand. Für seine Website führte er jedoch weiterhin Interviews, seit 2012 beliefert er auch Sendungen im von ihm mitgegründeten Bezahlsender Ora TV.

Geboren wurde King 1933 im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Sein richtiger Name war Lawrence Harvey Zeiger. Diesen änderte er auf Anraten eines Radiomanagers in Larry King.

Seine erste Radiosendung hatte er 1957 als DJ in Miami Beach beim Sender WAHR sowie später eine erste Talkshow auf dem kleinen Lokalradio Channel 10, bis ihn der noch junge Kabelsender CNN 1984 abwerben konnte.