Content:

Dienstag
17.03.2020

TV / Radio

In Deutschland haben die Sender SWR, WDR und Bayerischer Rundfunk ihre Kindersendungen wegen der Schulschliessungen ausgebaut.

Der öffentlich-rechtliche SWR im Süden Deutschlands reagiert im Zuge der Corona-Pandemie mit dem Ausbau des Vormittagprogramms. Ab Montag ist nach der SWR3-«Morningshow» (Visual Radio) ab 8 Uhr neu der «Tigerenten Club spezial» zu sehen.

Danach folgen Serien und Dokus wie «Tiere bis unters Dach», «Schmecksplosion» oder «Dein grosser Tag». Und die Zuschauerinnen und Zuschauer können weiterhin ihre Fragen ins Studio schicken, die von einem Expertenteam beantwortet werden.

Weiter gebe es «informative Tipps für den freien Vormittag», schreibt der TV-Sender zum Programmumbau: «Welche Tricks kann ich meinem Haustier im Wohnzimmer beibringen? Welchen Sport kann ich auch drinnen machen? Oder welches Buch sollte ich unbedingt lesen?»

Darauf folgt «Planet Schule» und «Planet Wissen». Die gesamte Sendestrecke werde ab Dienstag auch im Livestream übertragen und on demand verfügbar sein auf SWRKindernetz.de und im Youtube-Kanal «SWR Kindernetz Plus». Dort seien zusätzlich Videos gegen die Langeweile aufgeschaltet. «Basteltipps, Rätsel und Infos zur aktuellen Situation», schreibt der SWR.

Beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) kommt «Die Sendung mit der Maus» neu täglich vormittags auf den Bildschirm. Bisher machte die Zeichentrickfigur nur einmal pro Woche ihre Spässe und der Bayerische Rundfunk (BR) beginnt am Montag unter anderem mit «Schule daheim». Der TV-Sender werde auf ARD-alpha die ganze Woche am Morgen Lernformate senden.