Content:

Dienstag
17.03.2020

Medien / Publizistik

Mobile-Netz dreimal stärker genutzt

Fehlanzeige fürs Homeoffice: Am Montag setzte das Mobile-Netz der Swisscom stellenweise aus, auch das Festnetz war überlastet. Der Telekomkonzern appellierte an die Vernunft der Kunden.

«Die ausserordentliche Lage hat in den vergangenen Stunden zu einem rasanten Anstieg der Nutzung unserer Telekommunikationsdienste geführt», hiess es bei der Störungszentrale der Swisscom am Montagmorgen. 

Die Belastung von Fest- und Mobilnetz sei «enorm gestiegen»: Im Mobilfunknetz verzeichnete Swisscom dreimal mehr Anrufe als üblich, und auch im Festnetz sei das Volumen «massiv» gestiegen.

Die Überlastung führte dazu, dass ein Teil der Telefonverbindungen nicht hergestellt werden konnte. Die Swisscom bat um eine «vernünftige Nutzung der Telekommunikationsnetze». Man arbeite daran, die Kapazitäten auszubauen.