Content:

Mittwoch
14.04.2021

Vermarktung

Programmatic solls richten: Seit einem Jahr setzt Swisscom voll und ganz auf Media-Einkauf in Echtzeit. (Bild zVg)

Seit einem Jahr kauft Swisscom ihre digitalen Werbeplätze ausschliesslich in Echtzeit ein.

Nun hat die Hoy AG eine erste Bilanz gezogen: Demnach seien die durchschnittlichen Kosten pro tausend Impressions (TKP) um 40 Prozent, der sichtbare TKP sogar um 50 Prozent gesunken, schreibt die zu Mediascheider gehörende Digitalagentur aus dem Zürcher Seefeld.

Mit dem Entscheid, zu 100 Prozent auf Programmatic Advertising zu setzen, wollte der halbstaatliche Telekomkonzern flexibler auf Ereignisse reagieren und sein Media-Budget wirksamer einsetzten. Entwickelt wurde die Strategie in Zusammenarbeit mit Mediaschneider Zürich und Hoy.