Content:

Mittwoch
04.08.2021

IT / Telekom / Druck

Swisscom erntet Buh-Rufe auf Twitter

Die Swisscom hat am Dienstagvormittag an einem Sicherheitssystem geschräubelt – und dabei das Internet blockiert.

«Von 11:20 bis 11:45 Uhr hatten wir eine Störung im Internet, auch das mobile Internet war beeinträchtigt», twitterte der Telekomkonzern, kurz nachdem die Störung wieder behoben war. Die Kunden wurden aufgerufen, die Geräte neu zu starten.

Grund für den Ausfall war ein Sicherheitssystem, an dem die Swisscom «Anpassungen» vorgenommen hatte. Als dies den Webverkehr blockierte, seien die Massnahmen wieder zurückgesetzt worden. 

Der Aussetzer kommt nur wenige Wochen, nachdem abermals die Notrufnummern für mehrere Stunden nicht funktioniert hatten. «Wie wäre es, wenn ihr statt Werbung für Internet mit schlechtem Peering und noch schlechterer Technologie das Geld in Fachkräfte und stabile Netze steckt?», empörte sich ein Twitter-User über die erneute Schlappe.

Ein anderer freute sich aufs «Post-Mortem»: «Transparenz schafft Vertrauen.» 

Nach dem Notruf-Ausfall Anfang Juli hatte sich Swisscom-Chef Urs Schaeppi höchstpersönlich bei den Feuerwehrleuten entschuldigt. Und daran erinnert, dass die Swisscom jede Woche 4'000 Netzwartungen durchführe.