Content:

Montag
29.11.2021

Marketing / PR

Die Swiss Volley Teams dürfen sich auf beste medizinische Betreuung freuen... (Bild: Swiss Volley)

Die Zürcher Hirslanden Klinik wird neuer Medical Partner der Volleyball Nationalteams bis 2025. Künftig werden die Spielerinnen und Spieler der Volleyball Elite-Nationalteams auf die Betreuungskompetenz der Hirslanden Klinik im medizinischen und therapeutischen Bereich zählen dürfen.

«Damit ist schneller Zugang zu sportmedizinischen Untersuchungen und physiotherapeutische Unterstützung bestens gewährleistet», heisst es in der Mitteilung.

Philippe Saxer, CEO von Swiss Volley, zeigt sich glücklich über die neue Partnerschaft: «Die Hirslanden Klinik steht für zuverlässige Kompetenz. Es tut gut zu wissen, dass unsere Volleyball Nationalteams künftig die Fähigkeiten dieser Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen in Anspruch nehmen können.»

Auch Dr. med. Mirela Borovac ist erfreut, als langjährige «Swiss Volley»-Verbandsärztin wieder eine Rolle zu übernehmen: «Ich freue mich sehr, als erfahrene und leidenschaftliche Sportärztin unseren Athletinnen und Athleten kompetent zur Seite zu stehen. Volleyball liegt mir besonders am Herzen – erst recht in schwierigen Zeiten wie diesen, in denen Freude am Sport eine sehr grosse Bedeutung zukommt. Mein Team ist mit grossem Know-how bereit für diese Aufgabe.»