Content:

Sonntag
26.09.2021

Medien / Publizistik

Im Kloster Schwyz zu Hause, führt Adrian Müller in Zukunft die Fäden von kath.ch … (Bild © kath.ch)

Der im Kloster Schwyz lebende Kapuziner Adrian Müller übernimmt die strategische Führung des Vereins Katholisches Medienzentrum, wie kath.ch am Freitag in eigener Sache schreibt.

Der neue Präsident Adrian Müller war Guardian des Klosters Rapperswil. Als Vorstandsmitglied der früheren Presseagentur Kipa und seit 2014 als Vorstandsmitglied des Katholischen Medienzentrums hat er sich für die strategische Führung der Publizistik bei kath.ch eingesetzt. Müller ist zudem Journalist und gibt die Kapuzinerzeitschrift «Ite» heraus.

Dagegen verlässt der bisherige Präsident Odilo Noti kath.ch, der seit 2007 im Vorstand war, seit 2014 als Präsident waltete und 2015 das Newsroom-Konzept einführte. Der Kassenmeister Urban Fink-Wagner verlässt ebenfalls den Verein nach sieben Jahren im Amt.

Aufgrund der beiden Abgänge stossen zwei Frauen neu zum Vorstand: Esther Kuster aus der katholischen Landeskirche Aargau sowie Sarah Paciarelli, Kommunikationsbeauftragte des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes. Im Amt bleiben die Vorstandsmitglieder Simon Spengler und Clemens Studer.

Und auch in der Redaktion rücken die Stühle. Martin Spilker verlässt kath.ch Ende September «auf eigenen Wunsch», wie das Portal weiter schreibt. 

Spilker hat von 2015 bis 2018 als Redaktionsleiter den Newsroom mit aufgebaut und von 2018 bis 2021 als Redaktor für kath.ch gearbeitet. Über eine Nachfolge für den scheidenden Journalisten schrieb das Portal am Freitag nichts.