Content:

Donnerstag
21.03.2019

Medien / Publizistik

GAV auf alle Berufsgruppen ausgedehnt

Nach dem Rückzug der Stämpfli AG aus dem Arbeitgeberverband der grafischen Industrie fiel auch der bisherige Gesamtarbeitsvertrag (GAV) dahin. Nun hat das Medienunternehmen mit den Arbeitnehmervertretern einen Vertrag unterschrieben, der nur für Mitarbeitende unter dem Stämpfli-Dach anwendbar ist.

Dabei sei der neue GAV «auf alle Berufsgruppen im Kommunikationsunternehmen» ausgeweitet worden, schrieben das Berner Unternehmen und die Gewerkschaft Syndicom am Dienstag unisono. So fallen unter den GAV-Schutz neu 260 Stämpfli-Mitarbeitende, bisher waren es 140.

Konkret sind zusätzlich zum klassischen Druckbereich und der Druckvorstufe neu auch alle anderen Bereiche, die zum Unternehmen gehören, abgedeckt. Dazu gehöre etwa die Kommunikations- und die Web-Agentur sowie die Fachmedien von Stämpfli.

Die Arbeitsbedingungen des Unternehmens-GAV wurden auf dem Niveau des GAV der grafischen Industrie geregelt. Dieser ist vor Kurzem erneuert worden. Er gilt für rund 4'500 Beschäftigte in etwa 400 Betrieben.