Content:

Dienstag
17.04.2018

TV / Radio

Vincent Augustin, der Präsident der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI), soll ab dem nächsten Jahr die SRG SSR Svizra Rumantscha (SRG.R) präsidieren. In dieser Funktion würde er auch Mitglied im Verwaltungsrat der SRG.

Der Vorstand des Trägervereins von Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) hat Vincent Augustin als neuen Präsidenten vorgeschlagen, wie die SRG.R am Montag mitteilte. Der Bündner Anwalt präsidierte zwischen 2004 und 2012 die Lia Rumantscha, Dachorganisation aller rätoromanischen Sprach- und Kulturvereine.

Bis 2015 war Augustin zudem Geschäftsführer von Santésuisse Graubünden. Seit vier Jahren ist er Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI), die er seit 2016 präsidiert.

Definitiv wird der neue Präsident der SRG.R an der Generalversammlung vom 26. Mai gewählt. Der aktuelle Vorsteher, Oscar Knapp, muss sein Amt auf Ende Jahr niederlegen, weil er das 70. Altersjahr erreicht. Knapp präsidiert den RTR-Trägerverein seit 2013.

Neben Präsident Oscar Knapp setzt sich der Vorstand der SRG.R aktuell aus den Mitgliedern Beatrice Baselgia (Vizepräsidentin), Gion Cola, Gion Lechmann und Donat Nay zusammen.