Content:

Freitag
30.08.2019

TV / Radio

Schweizer Bands, die ihre Musik auf die SRG-Plattform mx3.ch stellen, sind demnächst auch im Privatradio zu hören. Ab sofort können diese alles gratis ausspielen, was beim Onlinemusikdienst zu finden ist.

«Im Vorfeld wurden die rechtlichen Fragen zur Verbreitung geklärt sowie die technischen Aspekte für die Übernahme der Titel durch die Radios erleichtert», erklärte die SRG am Donnerstag.

Die Plattform mx3.ch funktioniert so ähnlich wie Youtube oder Spotify: Musiker und Labels können über eigene Accounts ihre neuesten Sounds hochladen, die dann von den Radios verbreitet werden können.

Betrieben wird der Dienst von Radio SRF 3, Radio SRF Virus, Couleur 3, Rete Tre und Radio Rumantsch. Neben der Musik werden Zusatzinformationen ausgestrahlt, sodass beispielsweise im Auto Angaben zu den ausgespielten Songs auf dem Display erscheinen.

Dass mx3.ch neben den Service-public-Anbietern neu auch den Privatradios offensteht, sei «ganz im Sinne der neuen, vom Bundesrat erteilten Konzession», schreibt die SRG. Diese verlangt vom gebührenfinanzierten Unternehmen eine intensivere Zusammenarbeit mit den privaten Medien.