Content:

Mittwoch
17.04.2019

TV / Radio

«RedLine Radio» sendet RTS-Nachrichten

Ein weiteres Privatradio hat eine Kooperation mit der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) abgeschlossen. Der Sender «RedLine Radio» übernimmt damit die Radionachrichten von Radio Télévision Suisse (RTS).

Ab Anfang Mai werden die RTS-Nachrichten auch beim Radiosender aus Lausanne «zeitgleich und ungekürzt» ausgestrahlt, teilte die SRG am Dienstag mit.

«RedLine Radio» ist werbefrei und Teil einer gemeinnützigen Organisation. Der Sender ist Mitglied des Schweizer Verbandes der Digitalradios.

In den letzten Jahren hat die SRG bereits ähnliche Kooperationen mit weiteren Privatradios abgeschlossen. Dazu gehören unter anderem James FM, der christliche Sender «Freundes-Dienst Schweiz» und der Jugendsender Radio4TNG.

Dort werden überall die deutschsprachigen SRF-Nachrichtensendungen ausgespielt. Im Gegenzug entrichten die Sender eine finanzielle Entschädigung, die sich an ihrer Reichweite orientiert.