Content:

Sonntag
03.10.2021

Medien / Publizistik

Bisher war Gerhard Bayard lediglich in der erweiterten Geschäftsleitung vertreten. (Bild zVg)

Das Schweizerische Radio und Fernsehen (SRF) ist im Begriff, sein Personal kräftig umzuschichten. Ab. 1. Oktober sitzt der Leiter Human Resources, Gerhard Bayard, neuerdings als ordentliches Mitglied in der Geschäftsleitung des Senders. 

Bisher war Bayard lediglich in der erweiterten Geschäftsleitung vertreten. «Mit der Anpassung wird er den übrigen Geschäftsleitungsmitgliedern von SRF gleichgestellt», heisst es in einer Mitteilung.

Gerhard Bayard leitet den Direktionsbereich HR, in dem auch die SRF-Ausbildung integriert ist. Vor der Übernahme dieser Funktion leitete er während rund vier Jahren den Bereich Human Resources Management bei der Zürcher Hochschule der Künste. 

Zuvor war Gerhard Bayard bereits rund 21 Jahre bei SRF tätig, von 2010 bis 2016 als Leiter HR-Beratung und Administration sowie als stellvertretender HR-Chef.

«Im aktuellen Transformationsprozess nimmt HR mit Beratung, Ausbildung und Change eine entscheidende und zentrale Funktion wahr und sollte deshalb auch bei wichtigen Entscheiden der Geschäftsleitung mit einer Stimme vertreten sein», begründete SRF-Direktorin Nathalie Wappler den Schritt.