Content:

Mittwoch
04.03.2020

Medien / Publizistik

Philipp Wyss wird als Chefredaktor der konvergenten Redaktion von Somedia eingesetzt.

Das Medienunternehmen Somedia legt die Kanäle Print und Online organisatorisch zusammen. Diese werden neu von einer gemeinsamen Redaktion und Produktion unter der Leitung des neuen Chefredaktors Philipp Wyss bespielt.

«Dadurch vereinfachen sich die internen Abläufe und es können Synergien besser genutzt werden», begründete Somedia am Dienstag die Zusammenführung.

Sämtliche Mitarbeitenden der beiden Kanäle würden in die neue Organisation integriert. Am Erscheinungsrhythmus und Umfang der gedruckten Ausgabe der «Südostschweiz» werde sich nichts ändern.

Chefredaktor der konvergenten Redaktion wird Philipp Wyss, der derzeitige Chefredaktor Südostschweiz Online. Als stellvertretende Chefredaktorin und stellvertretender Chefredaktor stehen ihm Stefanie Studer und Olivier Berger zur Seite, beide arbeiten derzeit für die Zeitungsausgabe der «Südostschweiz».

Tom Senn, bisher Chefredaktor der «Südostschweiz», wird neu zum Nachrichtenchef ernannt. «Er wird zukünftig für die thematische Schwerpunktsetzung der Front- und Topgeschichten in den Ausgaben der ´Südostschweiz` in Graubünden und Glarus sowie der ´Linth-Zeitung` zuständig sein.»

Mit dem neuen Nachrichtenchef erhoffe sich Somedia ein pointierteres Marktauftreten in ihren drei Kernregionen und dadurch «zusätzlich inhaltliche Relevanz» im Medienmarkt.

Corinne Raguth Tscharner übernimmt schliesslich die Leitung des kanalübergreifenden Ressorts Graubünden. Die derzeit stellvertretende Chefredaktorin von Südostschweiz Online folgt damit auf Reto Furter, der als Nachfolger von Martina Fehr die Leitung des Bereichs Publizistik übernommen hat.