Content:

Samstag
14.08.2021

Kino

Die kommenden Filmtage werden von einer Co-Leitung organisiert...

Die Solothurner Filmtage erhalten eine neue Organisationsstruktur. Der Vorstand hat unter der Leitung von Präsident Thomas Geiser die sofortige Einführung eines dualen Führungsmodells beschlossen. Diese neu geschaffenen Stellen einer künstlerischen und einer administrativen Leitung werden öffentlich ausgeschrieben.

Trotz «eines sehr herausfordernden Jahres» konnten im Januar 2021 die 56. Solothurner Filmtage durchgeführt werden. «Dies dank eines ausserordentlichen Einsatzes seitens der Direktorin, des Teams der Geschäftsstelle, der Geschäftsleitung sowie allen weiteren Beteiligten». Schreibt das Festival.

Die positive Entwicklung der Solothurner Filmtage in der jüngeren Vergangenheit hat aber auch Reformbedarf aufgezeigt. Nach längeren Gesprächen und Anhörungen hat der Vorstand die Einführung eines dualen Modells der Verantwortung – Künstlerische Leitung / Administrative Leitung – beschlossen. Dazu wird ein Ausschuss des Vorstandes die Corporate Governance der Solothurner Filmtage neu aufstellen.

Die Einführung dieser Co-Leitung mit einer künstlerischen und einer administrativen Leitung erfolgt per sofort, da die jetzige Direktorin Anita Hugi seit längerer Zeit krankgeschrieben ist und nicht in ihre Funktion bei den Solothurner Filmtagen zurückkehren wird.

Veronika Roos wird ab sofort und interimistisch administrative Leiterin der Solothurner Filmtage, Marianne Wirth und David Wegmüller werden interimistisch die künstlerische Leitung der 57. Solothurner Filmtage übernehmen.