Content:

Freitag
21.06.2019

IT / Telekom / Druck

In der Papierbranche kommt es zu einer Fusion

Konzentration in der Papierindustrie: Der Verband der Schweizerischen Zellstoff-, Papier- und Kartonindustrie (ZKP) und der Arbeitgeberverband Schweizerischer Papier-Industrieller (ASPI) schliessen sich Ende 2019 zusammen.

Unter dem neuen Namen Verband Schweizerischer Papier-, Karton- und Folienhersteller (SPKF) werden sie von da an die Branchenvertretung der Papierindustrie in der Eidgenossenschaft übernehmen, wie es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag heisst.

In den letzten zwei Jahrzehnten habe sich die Industrie weltweit stark verändert und «die Volumina waren massiv rückläufig», lautet es weiter. Auch deshalb würden die beiden Verbände zukünftig zusammen agieren und sich gemeinsam um die Themen «Industrie und GAV sowie um die Arbeitergeberbereiche Ausbildung und Sozialpartnerschaft» kümmern.

Wie in der Mitteilung erklärt wird, musste die Papierindustrie in der Schweiz in der Vergangenheit viele Konzernstandorte auslagern und mehrere Produktionsstätten vollkommen schliessen. Nun werde dieser «Konzentrationsprozess auf der Verbandsebene nachvollzogen».