Content:

Freitag
02.04.2021

Digital

2024 ist virtuelle Truppe einsatzbereit (© VBS)

Auch die Schweizer Armee rüstet virtuell auf. Bis Anfang 2024 soll ein «Kommando Cyber» zum Einsatz bereitstehen.

Im neuen Pflichtenheft von Divisionär Alain Vuitel stehen Begriffe wie «Cyberabwehr», «Kryptologie» und «elektronische Kriegsführung». Was wie Science-Fiction tönt, ist die schöne neue virtuelle Realität.

Am Mittwoch hat der Bundesrat den Divisionär zum Projektleiter für das künftige «Kommando Cyber» ernannt. Vuitel leitet zurzeit die sogenannte Führungsunterstützungsbasis (FUB), aus der sich die neue virutelle Truppe entwickeln soll.

Während das neue Cyberkommando «einsatzorientiert» agieren soll, wird sich die FUB auf den IT-Service für die Militärverwaltung zurückziehen. 

Für das Manöver im Cyberspace braucht es eine Gesetzesänderung. In den nächsten Monaten wird die Botschaft des Bundesrates erwartet. Das letzte Wort hat das Parlament.