Content:

Sonntag
05.04.2015

TV / Radio

Mathias Gnädinger (r.) in «Usfahrt Oerlike»

Der Schaffhauser Schauspieler Mathias Gnädinger ist am Karfreitag im Alter von 74 Jahren überraschend verstorben - im Universitätsspital Zürich.

Nach einem Sturz im eigenen Haus wurde er bereits am 5. März ins Spital eingeliefert, weil er sich den linken Oberschenkel gebrochen hatte. Es folgte eine Opration, wobei es während der anschliessenden Genesung zu erneuten Komplikationen kam.

Gemäss einer Mitteilung von Gnädingers Familie musste er wegen akuten Lungenversagens in die Intensivstation eingeliefert werden. In den letzten Tagen sei er nicht mehr ansprechbar gewesen, sagte sein jüngster Bruder Angelo Gnädinger am Samstag an einer Medienkonferenz.

Während die Familie am Karfreitag im Spital über den Gesundheitszustand von Gnädinger informiert wurde, verstarb er. Mathias Gnädinger hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Kinder.