Content:

Dienstag
10.12.2013

Medien / Publizistik

Verleger Norbert Neininger

Die wirtschaftliche Situation der Schaffhauser Zeitungen spiegelt sich in der immer dünner werdenden Berichterstattung über das Ausgangsleben wider. Die Wochenzeitung «schaffhauser az» betreibt ihre wöchentliche Beilage «ausgang.sh» schon seit Längerem auf Sparflamme, jetzt trifft der Sparhammer auch die Beilage der «Schaffhauser Nachrichten».

Die Tageszeitung aus dem Meier-Verlag werde ihre Veranstaltungsagenda «Express» nicht nur eindampfen, sondern gleich ganz streichen, wie Mitarbeiter des Meier-Verlags gegenüber dem Klein Report verlauten liessen. Grund dafür soll die schlechte wirtschaftliche Lage des Verlags sein. Weder die Verlagsleitung noch Verleger Norbert Neininger wollten zu den bevorstehenden Veränderungen gegenüber dem Klein Report Stellung nehmen.

Für die 16-seitige Beilage, die jeweils donnerstags erscheint, sind Diana Zucca und Simon Brühlmann verantwortlich. Neben Ausgehtipps enthält die Ausgabe jeweils auch eine längere Geschichte über die Schaffhauser Kulturszene und Kulturschaffenden.

Bereits seit einiger Zeit gespart wird bei der Agenda der «schaffhauser az». Die Beilage erschien eine Zeit lang während der Ferien nur noch alle zwei Wochen in vollem Umfang. Heute beläuft sich der Umfang in den Ferien nur noch auf vier statt acht Seiten.