Content:

Donnerstag
30.09.2021

Medien / Publizistik

Ilona Scherer ist seit Herbst 2019 dabei...

Ilona Scherer (51) übernimmt per 1. Oktober die Chefredaktion der «Rundschau» der Effingermedien.

Gemäss dem Verlag aus Brugg werden die beiden Titel näher zusammengeführt. Die «Rundschau Nord» erscheint seit 1987 und deckt die Regionen Siggenthal, Wasserschloss und Höhtal-Surbtal ab. «Für sieben Gemeinden ist die ‚Rundschau Nord‘ amtliches Publikationsorgan», wie der seit Anfang 2020 zu Schellenberg-Druck gehörende Verlag dazu schreibt. Die Auflage betrage 21’000 Exemplare.

Die «Rundschau Süd» erscheint seit 2005 und umfasst die Gemeinden Baden, Ennetbaden, Fislisbach, Killwangen, Neuenhof, Spreitenbach, Wettingen und Würenlos. Gemäss Verlag hat das Blatt eine Auflage von 40’000 Exemplaren.

Scherer ist seit Herbst 2019 verantwortliche Redaktorin der «Rundschau Nord». Beruflich war sie unter anderem Redaktorin beim «Blick», der «Schweizer Illustrierten» sowie bei der deutschen Zeitung «Die Welt» aus dem Axel Springer Verlag. Sie ist in Baden geboren, in Wettingen und Neuenhof aufgewachsen und lebt seit 2006 in Freienwil, wie der Verlag mitteilt.

Nebst den beiden «Rundschau»-Titeln gehört auch der «General-Anzeiger», das Online-Portal «E-Journal» und das Periodikum «Brugger Neujahrsblätter» zum Verlag.

Chefredaktor des «General-Anzeiger» bleibt Stefan Haller, die Redaktionsleitung obliegt auch in Zukunft Annegret Ruoff, heisst es abschliessend.