Content:

Mittwoch
22.09.2021

Werbung

Kunstvolle Leere: Das Leadersujet «Van Gogh’s leeres Schlafzimmer in Arles» zeigt, wies es aussieht, wenn die Transportfirma da war. (Bild zVg)

Pünktlich zur Art Basel, die am Freitag ihre Tore öffnet, hat Ruf Lanz eine neue Kampagne für Welti-Furrer Fine Art Transport lanciert.

Welti-Furrer Fine Art ist spezialisiert auf ganz heikle Fracht: Wenns hoch kommt, bringt das Transportunternehmen auch mal ein Gemälde von Picasso oder Skulpturen von Arp von A nach B. Bereits seit 2013 kooperiert Welti-Furrer mit Ruf Lanz. 

Nach der Corona-Zwangspause sind Museen und Galerien wieder geöffnet, und auch die mächtige Kunstmesse, die Art Basel, feiert am kommenden Wochenende ihr Comeback.

Genau der richtige Rahmen also für eine bildschöne Kampagne, muss man sich bei Ruf Lanz gedacht haben. Die Werbeagentur von der Zürcher Fraumünsterstrasse zelebriert darin die kunstvolle Leere und zeigt anhand von ikonischen Räumen aus verschiedenen Kunstepochen, wie es aussieht, wenn die Spezialisten von Welti-Furrer da waren. 

Allen voran natürlich Vincent van Goghs legendäres Schlafzimmer in Arles.

Die Kampagne ist während der Art Basel in Plakatform zu sehen. Zusätzlich erscheinen doppelseitige Anzeigen im «Kunstbulletin» und Posts in den Sozialen Medien. Und passend zum Anlass wird auch eine Postkarten-Edition gedruckt.

Verantwortlich bei Ruf Lanz waren Markus Ruf und Danielle Knecht-Lanz für die Creative Direction, Dave Schellenberg, Mario Moosbrugger, Isabelle Hauser für die Art Direction, Markus Ruf (Text), Armin Arnold (DTP) sowie Sylvia Kohler und Carlotta Biffi (Beratung).