Content:

Freitag
12.07.2019

Marketing / PR

RTL legt drei Digital-Videofirmen zusammen

Die RTL Group macht Berlin zum Zentrum ihres digitalen Video-Business: In einem ersten Schritt wird das skandinavische Unternehmen United Screens in die Digitalvideofirma Divimove integriert, in einem zweiten Schritt kommt auch RTL MCN aus den Niederlanden dazu.

Divimove-CEO Tobias Schiwek soll den Integrationsprozess der drei Videofirmen leiten, wie der deutsche Medienkonzern am Donnerstag mitteilte. Durch die Neustrukturierung werden drei Digitalunternehmen vereint, die gemeinsam mit Online-Videos «monatlich 3,2 Milliarden Views generieren».

Mit der Integration der beiden Videofirmen hat die Führung der RTL-Gruppe einem «Wachstumsplan» zugestimmt. Laut eigenen Angaben soll der Umsatz von Divimove bis 2020 auf über 100 Millionen Euro verdoppelt werden.

Gemäss dem CEO der RTL-Gruppe, Thomas Rabe, dient die neue Struktur dazu, die steigende Nachfrage nach sogenannten «Short-Form-Videos» in ein gewinnbringendes Geschäftsmodell umzumünzen.