Content:

Dienstag
24.6.2003

Michael Ringier hat am Dienstag seinen dienstältesten «Blick»-Reporter Josef Ritler (63) für seinen «langjährigen, unermüdlichen Einsatz als Journalist und Pressefotograf» mit dem Ringier Medienpreis ausgezeichnet. Ritler habe, so das Ringier-Communiqué, mit seinen 40 Jahren als «Blick»-Reporter «Blick»-Geschichte mitgeschrieben. Mit dem zum 5. Mal vergebenen Preis wurde auch Ringier-TV-Kameramann Guido Noth (63) für sein innovatives Engagement und seine wegbereitende Tätigkeit in der Filmtechnik ausgezeichnet. Der Medienpreis für Journalisten aus dem Haus Ringier, «die journalististische Standards setzen und sich durch vorbildliche Qualität ihrer Arbeit während Jahren auszgezeichnet haben» ist mit 10 000 Franken dotiert. Dazu gibt es eine goldene Füllfeder aus der Hand des Verlegers Michael Ringier.