Content:

Sonntag
01.11.2020

Werbung

Annette Häcki, Luitgard Hagl und Carsten Jamrow (v.l.) bilden das neu geschaffene «Excellence Board».

Annette Häcki, Luitgard Hagl und Carsten Jamrow bilden ab 2021 das neu geschaffene «Excellence Board» von Jung von Matt Limmat. Zudem sind sie neu auch Mitglieder der Geschäftsleitung.

«Gute Ideen brauchen keinen Chef, dafür umso mehr ein Klima des Vertrauens», schreibt die Zürcher Agentur am Freitagmittag zu der Reorganisation. Aus diesem Grund schaffe Jung von Matt «ein radikal neues, hierarchiefreies Kreativ-Ökosystem».

Auf Nachfrage des Klein Reports, wie man sich die neuen Abläufe im Büro konkret vorstellen muss, sagte Agency-Communication-Managerin Nina Bieli: «Mit der konsequenten Trennung von personeller und inhaltlicher Führung schaffen wir eine hierarchiefreie, kreative Zone. In unseren Teams gibts keine Chefs. Alle im Team – unabhängig von Disziplin und Seniorität – können und müssen Verantwortung für das Endresultat übernehmen. Kurz: Die Teams entscheiden selbstbestimmt.»

Neben dem neuen Excellence Board setzt die Agentur auf «interdisziplinäres Empowering» und auf das Traineeprogramm «Future Creative Leaders».

Annette Häcki ist seit Mitte 2020 bei Jung von Matt und war vorher in leitender Position bei Wunderman Thompson und Kreativchefin bei Rod. 

Luitgard Hagl wird im Januar 2021 bei Jung von Matt einsteigen. Sie war vorher über fünf Jahre bei Jung von Matt in unterschiedlichen Funktionen und zuletzt als Executive Creative Director bei Serviceplan in München.

Carsten Jamrow arbeitet seit Anfang 2019 bei Jung von Matt. Zuvor war er bei Lukas Lindemann Rosinski, Scholz & Friends und bei Jung von Matt in Hamburg.