Content:

Donnerstag
3.4.2014

Vermarktung

Hans-Peter Rohner verkauft Publicitas

Paukenschlag für den Schweizer Inseratemarkt! Die schlingernde Publigroupe hat ihre Tochter Publicitas an das deutsche Unternehmen Aurelius verkauft.

«Sie veräussert ihr historisches Kerngeschäft Media Sales durch den Verkauf der Publicitas AG an Aurelius», teilte die börsenkotierte Publigroupe am Mittwochmorgen mit. Der Verkaufspreis liege im niedrigen zweistelligen Millionen-Franken-Bereich.

Aurelius, ein an der Börse München gehandeltes Unternehmen, übernimmt Publicitas mit allen 39 dazugehörenden Gesellschaften im In- und Ausland sowie mit der 49%-Beteiligung an Xentive SA. «Sämtliche rund 860 Mitarbeitenden und alle vertraglichen Verpflichtungen insbesondere gegenüber den Medienanbietern, Werbeauftraggebern und Agenturen werden ebenfalls übernommen», teilte die Publigroupe weiter mit. Die Transaktion führe zu einer einmaligen Abschreibung von 30 bis 40 Millionen Franken.

Nach dem Abstossen des Kerngeschäftes ist das Vermarktungsunternehmen noch an local.ch mit 50 Prozent beteiligt - die andere Hälfte gehört der staatlichen Telekomfirma Swisscom - sowie an Zanox mit 47,5 Prozent, hier gehört die Mehrheit dem deutschen Medienkonzern Axel Springer. Die Publigroupe werde dann 80 Prozent ihres Umsatzes mit digitalen Produkten und Dienstleistungen erwirtschaften.

Das Management steht auch nach dem Verkauf weiter unter der Leitung von Alain D. Bandle, der seit 1. März 2013 CEO der Publicitas ist.