Content:

Dienstag
03.12.2019

TV / Radio

Conze trifft Mediaset-Vertreter...

ProSiebenSat.1-Chef Max Conze hat ein Treffen mit den Verantwortlichen von Mediaset angekündigt. Laut Conze gehe es darum, die Absichten des italienischen Teilhabers zu besprechen.

Der TV-Konzern Mediaset ist in diesem Jahr nämlich gross bei ProSiebenSat.1 eingestiegen und hat seine Beteiligung bereits auf 15,1 Prozent erhöht.

In einem Interview mit der «Süddeutschen Zeitung» vom Montag sagte Max Conze nun, dass es ihn nicht überraschen würde, wenn der Berlusconi-Konzern seinen Aktienanteil an ProSiebenSat.1 noch weiter erhöhen würde.

Eine Fusion zwischen ProSiebenSat.1 und Mediaset sei laut Konzernchef Conze hingegen kaum vorstellbar. «Die überschaubaren Synergien würden eine Verschmelzung nicht rechtfertigen, denn die Umsetzung wäre komplex, langwierig und teuer», sagte er im Interview mit der «Süddeutschen».