Content:

Mittwoch
17.04.2019

Marketing / PR

2019 gibt es keinen «Iron Communicator»

Der Swiss Award Corporate Communications wird neu von PR Suisse vergeben. Das Gründer-Duo Roland Bieri und Daniel Bieri zieht sich nach 15 Jahren aus der operativen Leitung des Awards zurück. 

Damit wird der Schweizerische Public Relations Verband (PR Suisse) neu zum «alleinigen Besitzer der Markenrechte», heisst es beim Berufsverband am Dienstag. 

Unter der neuen Ägide wird der Preis für Unternehmenskommunikation im laufenden Jahr nicht vergeben. Nach der einjährigen «Pause» folgt die nächste Vergabe 2020. 

«Wir möchten mit diesem Schritt den Award nachhaltig weiterentwickeln, den Qualitätsanspruch weiter pflegen und uns noch besser in der Branche vernetzen», kommentierte Verbandspräsidentin Judith Lauber.

Seit der Gründung des Awards vor 15 Jahren hat die Fachjury bisher 30 «Iron Communicator» vergeben, in den letzten Jahren unter anderem an ABB/Serviceplan, die SBB, Die Post/Jung von Matt oder die Stadt Winterthur.

Die Details zur Preisausschreibung 2020 sind noch nicht bekannt.