Content:

Sonntag
02.08.2020

Medien / Publizistik

Michael Spreng: Pointierter Kommentator

Der deutsche Journalist, Politikberater und Kommentator Michael Spreng ist nach langer Krankheit verstorben. Er starb am Dienstag im Alter von 72 Jahren, wie diverse Medien schreiben.

Der 1948 geborene Spreng begann seine Laufbahn als Lokalreporter bei der «Frankfurter Neuen Presse» und wechselte 1971 zur «Welt». Ab 1974 schrieb er für die «Bild», wo er 1981 stellvertretender Chefredaktor wurde, verantwortlich für Politik.

Kurz darauf übernahm er die Chefredaktion der «Bild am Sonntag», einen Posten, den er elf Jahre innehatte.

2002 managte Michael Spreng unter anderem den Bundestags-Wahlkampf von Edmund Stoiber, der damals gegen seinen Rivalen Gerhard Schröder unterlag.

Zwischen 2005 und 2008 war Michael Spreng politischer Kolumnist beim «Hamburger Abendblatt». 2007 beteiligte er sich finanziell am Mediendienst dwdl.de. Seit Jahren äusserte sich Michael Spreng in seinem Politik-Blog sprengsatz.de pointiert über die politischen Geschehnisse.