Content:

Freitag
24.11.2017

Medien / Publizistik

Peter Wälty besetzt «neu geschaffene» Stelle

Nach 17 Jahren in Diensten von Tamedia, darunter viele Jahre bei «20 Minuten», wechselt Peter Wälty zu Ringier. Dort wird er Leiter Digital und Stellvertreter von Alexander Theobald, Geschäftsführer der Blick-Gruppe.

Wälty ist seit 2000 bei Tamedia. Als Chefredaktor Online war er massgeblich am Aufbau des Online-Newsportales 20minuten.ch beteiligt. Ab 2008 wurde er Chefredaktor des Nachrichtennetzes von baslerzeitung.ch, bernerzeitung.ch, derbund.ch und tagesanzeiger.ch.

Fünf Jahre später kehrte er zurück zur nun konvergenten Redaktion von «20 Minuten», wo er fortan als Leiter Digitalentwicklung und als stellvertretender Chefredaktor agierte. Seit April 2016 führte Wälty den neuen Bereich Digital News & Development ein. Gleichzeitig baute er sowohl das Team Commercial Publishing als auch den Newsexpress auf, der ab 2018 zu «20 Minuten» gehören wird.

Bei Ringier übernimmt Peter Wälty einmal mehr eine neue Aufgabe. Die Funktion als Leiter Digital der Blick-Gruppe werde «neu geschaffen», wie Ringier-Sprecherin Manuela Diethelm gegenüber dem Klein Report sagte.

Gemäss Ringier wechselt er «spätestens per 1. April 2018» das Medienhaus. Derzeit wird noch verhandelt, ob auch ein früherer Wechsel möglich ist. Wer bei Tamedia die Nachfolge von Peter Wälty übernimmt, ist noch unklar. Darüber werde «zu einem späteren Zeitpunkt» informiert, heisst es am Donnerstag.