Content:

Sonntag
03.05.2020

Digital

Mit der dezentralen Corona-App sei der Quellcode «vollständig transparent» einsehbar...

Die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (ParlDigi) empfiehlt in einer Stellungnahme den dezentralen Ansatz der Schweizer Corona-Tracing-App.

Parldigi begrüsst, dass das Bundesamt für Gesundheit (BAG) sich für eine App nach einem dezentralen Modell entschieden hat. Bei diesem Ansatz habe der Datenschutz hohe Priorität und es seien gleichzeitig «wesentliche Voraussetzungen der digitalen Nachhaltigkeit» erfüllt, schrieb die Gruppe am Donnerstag.

Mit der dezentralen Corona-App sei der Quellcode «vollständig transparent» einsehbar. Zudem stehe die Software unter einer Open-Source-Lizenz und die Finanzierung der Entwicklung sei auf mehrere Geldgeber verteilt.

Wichtig für den Einsatz ist gemäss dem «Kernteam von Parldigi» unter anderem, dass der Gebrauch der App freiwillig erfolge sowie die internationale Kompatibilität gewährleistet sei.

Neben der Schweiz hat sich auch die deutsche Bundesregierung für das dezentrale Modell ausgesprochen.