Content:

Donnerstag
15.3.2012

Die NZZ vollzieht Mitte April, was sie im November 2011 beschlossen hat: Die Print- und Onlineredaktionen werden zusammengeführt. «Auf Mitte April wird die bisherige Tagesleitung durch die Nachrichtenchefs für beide Medien wahrgenommen, in enger Abstimmung mit den Ressortleitern der Zeitungsredaktion», teilte die NZZ am Mittwoch mit. Diese seien damit in ihrem jeweiligen Fachbereich künftig auch für «die zeit- und inhaltsgerechte Bespielung» des Onlineangebotes der «Neuen Zürcher Zeitung» verantwortlich.

Die Führungsstruktur wird entsprechend angepasst. «Der bisherige Chef von `NZZ-Online`, Urs Holderegger, tritt aus persönlichen Gründen zurück», hiess es in der Mitteilung. Holderegger, bisher Redaktionsleiter von `NZZ-Online` und designierter Verantwortlicher für die Tagesleitung Online auf Stufe Chefredaktion, wolle «aus persönlichen Gründen kürzer treten» und werde seine Funktion auf Mitte April abgeben.

Die Tagesleitung für «NZZ-Online» und die Druckausgabe der «Neuen Zürcher Zeitung» sei interimistisch Nachrichtenchef Luzi Bernet und Chefredaktor Markus Spillmann anvertraut worden. «Im Rahmen des laufenden Konvergenzprozesses - der Zusammenführung von Zeitungsredaktion und Onlineredaktion - in der `Neuen Zürcher Zeitung` wird eine neue redaktionelle Führungsstruktur notwendig»,  hiess es in der Mitteilung.