Content:

Dienstag
16.04.2019

Digital

Lukas Hohl startet am 1. Mai

Lukas Hohl (41) wird ab 1. Mai die Swisscom Blockchain AG leiten. Seit Januar wurde die Blockchain-Tochter des staatlichen Telekom-Konzerns von Roger Wüthrich-Hasenböhler ad interim geleitet, der bei Swisscom als Chief Digital Officer im Einsatz ist.

Lukas Hohl habe in den vergangenen 15 Jahren in verschiedenen Positionen, unter anderem beim Beratungsunternehmen BearingPoint, gearbeitet oder Beratungstätigkeiten für Swisscom, Sofgen und Synpulse gemacht.

Der ETH-Ingenieur, der zurzeit in Boston lebt, habe für Sofgen ein Offshore-Entwicklungsteam in Manila (Philippinen) und für Synpulse das US-Geschäft mitaufgebaut, schreibt die Swisscom über seinen Werdegang am Montag.

Die Swisscom Blockchain AG berät nach eigenen Angaben «ein Dutzend Unternehmen in der Entwicklung von möglichen Blockchain-Anwendungsfällen und der Lösungsumsetzung». Für einen grossen Pharmakonzern sei das beispielsweise die Fläschchenverfolgung (Vial Tracking) oder die Digitalisierung eines kantonalen Handelsregisters sowie die Abbildung von Frachtbriefen und der Frachtverfolgung auf der Blockchain.

Und mit der Schweizerischen Post arbeitet die Blockchain-Firma an der sogenannten «Private Blockchain», einer Infrastruktur für Blockchain-Anwendungen für die Schweiz. Daneben wird mit dem Krypto Startup Sygnum und der Deutschen Börse ein Ökosystem für digitale Vermögenswerte aufgebaut.

Für seine neue Aufgabe werde Lukas Hohl in die Schweiz umziehen.