Content:

Mittwoch
07.10.2020

TV / Radio

Sandra Manca verlässt SRF, interimistisch übernimmt Ursula Gabathuler, Leiterin der Redaktion Kassensturz/Espresso...

Direktorin Nathalie Wappler will die Leitung von SRF News neu besetzen. Sandra Manca verlässt SRF, interimistisch soll Ursula Gabathuler übernehmen.

Die heutige Leiterin der Redaktion Kassensturz/Espresso wechselt intern per 13. Oktober. Die definitive News-Stelle werde intern und extern ausgeschrieben.

Im Bereich SRF News rumort es. Die Abteilung ist in den letzten Wochen mehrfach negativ in die Schlagzeilen geraten.

«Sandra Manca hat mit ihrer journalistischen Erfahrung, ihrem technischen Verständnis und ihrer Innovationskraft das multimediale Informationsangebot von SRF entscheidend geprägt. In den vergangenen Jahren hat sie mit ihrem Online-Team Brücken zur CR TV wie zur CR Radio geschlagen und ‚digital first‘ stetig vorangetrieben», lässt sich Nathalie Wappler zitieren, nachdem die TV-Direktorin am Dienstagmorgen die Mitarbeitenden informiert hatte.

Sandra Manca arbeitet seit August 2008 für Schweizer Radio und Fernsehen. Zunächst leitete sie die Multimedia-Redaktion von Radio DRS. 2010 wurde sie stellvertretende Chefredaktorin von Radio DRS. 2013 trat Sandra Manca die Stelle als Leiterin des Bereichs SRF News an.

In dieser Funktion war sie für den Aufbau und die Weiterentwicklung des Bereichs SRF News verantwortlich, zu dem heute nebst SRF News Aktualität die Redaktionen SRF Digital, SRF Data, SRF Forward sowie das Team Formatentwicklung & Innovation gehören.

Als Co-Teilprojektleiterin war Manca bei der Fusion von Schweizer Radio DRS und Schweizer Fernsehen im Medienkonvergenz-Projekt involviert. In den letzten Jahren war sie an der Entwicklung und Umsetzung des trimedialen Newsrooms im neuen News- und Sportcenter im Studio Zürich Leutschenbach beteiligt.

Vor ihrer Tätigkeit bei SRF arbeitete sie als Redaktorin für verschiedene Medienhäuser, zwischen 2001 und 2008 leitete sie tagesanzeiger.ch.