Content:

Donnerstag
19.04.2018

TV / Radio

«Die Zeit reicht einfach nicht für Alles»

Der Sender verliert mit der News-Moderatorin Tamara Wernli ein langjähriges Aushängeschild. Nach fast zwanzig Jahren bei Telebasel möchte sich Wernli auf selbständige Projekte konzentrieren.

«Ich bin heute an einen Punkt angelangt, wo ich nicht mehr alles unter einen Hut bringen kann», wird Tamara Wernli im Kommuniqué vom Mittwoch zitiert. Die Mandate und Projekte neben Telebasel seien in den letzten Jahren immer mehr geworden.

Deshalb moderiert Wernli am 30. April zum letzten Mal die Telebasel-News. Danach ist sie vermehrt als freischaffende Autorin und Kolumnistin buchbar. «Meine Leidenschaft ist das Schreiben», erklärt sie ihren neuen Fokus.

Ganz schliesst Tamara Wernli nicht ab mit Telebasel: «Über ein mögliches Engagement beim Sender wird gesprochen», heisst es dazu. Sie werde «in der ein oder anderen Form wieder bei Telebasel zu erleben sein. Das ist aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht finalisiert, freuen wird es uns umso mehr», sagt der geschäftsführende Stiftungsrat Michael Bornhäusser.