Content:

Freitag
20.11.2020

Medien / Publizistik

Das Personalmagazin erschien zu Beginn des Jahres im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums in einem neuen Gewand und mit einem neuen Konzept...

Die unternehmenspublizistische Zeitschrift «Forte» der Coop-Gruppe erhält vom Schweizerischen Verband für interne und integrierte Kommunikation (SVIK) als beste Mitarbeiterzeitung 2020 die «Goldene Feder». «Forte» wurde Anfang Jahr einem Relaunch unterzogen.

«Gepunktet hat das rundum erneuerte Magazin bei der 19-köpfigen Fachjury vor allem mit seinem praktischen und handlichen Format, der frischen Aufmachung mit hohem Bildanteil und der Vielfalt der Beiträge», schreibt der Detailhandelshonzern über den Entscheid.

Das Personalmagazin erschien zu Beginn des Jahres im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums in einem neuen Layout und mit einem neuen Konzept, wie der Klein Report berichtete.

«Diese Auszeichnung freut uns besonders, weil wir die Neugestaltung grösstenteils intern konzipiert und umgesetzt haben. Dafür braucht es kreative Köpfe und die haben wir», wird Chefredaktor Henri-Charles Dahlem in der Mitteilung zitiert.

«Forte» erscheint vierteljährlich in acht verschiedene Varianten, je eine pro Coop-Verkaufsregion. Pro Ausgabe werden 75'000 Exemplare gedruckt.

Letztes Jahr ging die «Goldene Feder» in der Kategorie «Mitarbeiterzeitungen» an die Novartis mit ihrem Hausmagazin «Live».