Content:

Sonntag
16.08.2020

TV / Radio

Guido Maria Kretschmer, Michelle Hunziker (Mitte.), Motsi Mabuse.

«Big Performance – Wer ist der Star im Star?», heisst ein neues TV-Spektakel ab September auf RTL. Drei Jury-Mitglieder müssen dabei erraten, welcher deutsche Promi sich hinter der Maske eines internationalen Stars verbirgt.

Das Konzept zeigt: «Verkleiderlis spielen» ist offenbar das Erfolgsrezept für zeitgemässes Farb-Fernsehen. Eingeläutet wurde der Trend in Deutschland mit «The Masked Singer» auf ProSieben. Prominente hinter Kostüm und Larve singen ein Lied und sollten möglichst nicht erkannt werden. Diese Erfindung geht zurück auf eine Originalidee aus Südkorea. Dort ist die Show bereits 2015 gestartet. Seit 2019 gibt es das von Corona unabhängige Maskenspiel auch in den USA.

In der neuen Version bei RTL treten Superstars wie Mick Jagger, Jennifer Lopez, Elton John, Adele oder Prince auf. Doch diese sind bei den heute nur noch kargen Werbeeinahmen natürlich nicht original im TV-Studio präsent. Die internationalen Superpromis werden von lokalen Edelpromis möglichst täuschend echt imitiert. Dazu helfen aufwändige Special-Effects-Masken ebenso wie ein professionelles Coaching für Mimik, Gestik, Tanz und Gesang.

Die mit Fleisch und Blut sowie natürlich möglichst viel Grips anwesenden Promis wie Michelle Hunziker, Motsi Mabuse und Guido Kretschmer müssen nun möglichst schnell erraten, welcher Edelpromi sich hinter dem jeweiligen Superpromi versteckt. Wird eine oder einer erkannt, fliegt er oder sie raus. Und das «Verkleiderlis spielen» beginnt wieder mit einer neuen Person.

Damit das Ganze nicht zu elitär wird, darf natürlich auch noch ein Studiopublikum mitbestimmen, wer rausfliegt, weil er zu echt war und deshalb zu schnell erkannt werden konnte. Das Studiopublikum wählt, wer seinen Star am besten verkörpert hat. Die Jury entscheidet, wer von den beiden Letzplatzierten ausscheidet und seine wahre Identität enthüllen muss.

Keine einfache Sache. Gemeint sind hier nicht die Spielregeln. Aber in dieser Show als Aufdecker und damit Spielverderber mitspielen zu können. So hat «La Hunziker» gemäss RTL bestimmt 400 Namen deutscher Promis gegoogelt. «Wie bewegen sie sich? Können sie sich mit kleinen Gesten verraten?».

Überraschen lassen darf man sich von der neuen Kreation ab Samstag, 12. September auf RTL.