Content:

Samstag
07.04.2018

Medien / Publizistik

Andrea Roth ist seit 2013 bei den Rot-Blauen

Medienchefin Andrea Roth hat sich entschieden, nach dem Ende der laufenden Saison die FC Basel 1893 AG zu verlassen und sich «beruflich neu zu orientieren», wie der Fussballclub am Donnerstag mitteilte.

Andrea Roth amtete seit Sommer 2013 als Medienchefin und hat in dieser Zeit mit den Trainern Murat Yakin, Paulo Sousa, Urs Fischer und Raphael Wicky zusammengearbeitet. Roth war Ansprechpartnerin für Medienanfragen und verantwortlich für die Öffentlichkeits- und Image-Arbeit sowie die Krisenkommunikation des Clubs.

Ab Sommer übernimmt ihr bisheriger Stellvertreter Simon Walter den Posten des FCB-Medienchefs. Walter ist seit Januar 2016 beim FCB und fokussierte bislang auf die Social-Media-Kommunikation und trug die Verantwortung für den Content auf den Social-Media-Plattformen des FC Basel.

Walter bleibt weiterhin auch Stellvertreter von Remo Meister, dem Leiter der Kommunikationsabteilung des FC Basel.

Eine neue Position innerhalb der Kommunikationsabteilung nimmt auch Andrea Ruberti ein, der wie Simon Walter seit Anfang 2016 beim FCB arbeitet. Ruberti rückt als stellvertretender Medienchef sowie Video- und Social-Media-Verantwortlicher nach. Bislang war er als Club-TV-Manager für die inhaltliche und technische Weiterentwicklung des FCB-TV verantwortlich.

Zuvor arbeitete Andrea Ruberti mehrere Jahre als Redaktor bei Telebasel und zwar zwischenzeitlich vier Monate im SRG-Büro in Washington.