Content:

Dienstag
19.02.2019

Werbung

Medien-Werbedruck um 14 Prozent rückläufig

Mit einem Werbedruck von 583,3 Millionen Bruttofranken ist der Werbemarkt insgesamt vielversprechend ins neue Jahr gestartet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat Januar bedeutet dies eine Steigerung von 13 Prozent.

Haupttreiber des Werbedrucks sind die Branchen Freizeit, Gastronomie, Tourismus mit 82,5 Millionen Bruttofranken (+21,3 Prozent), die Dienstleistungsbranche mit 66,1 Millionen (+26,7 Prozent) und Fahrzeuge mit 46,6 Millionen Franken (+14,7 Prozent).

Besonders stark angestiegen ist die Telekommunikationsbranche mit einem Plus von 64,6 Prozent auf 19,1 Millionen und die Versicherungen, die den Werbedruck um 63,8 Prozent auf 14,5 Millionen Franken steigerten.

Hingegen gehört die Medienbranche mit einem Minus von 14,4 Prozent auf 7 Millionen Franken zu den grossen Verlierern, wie die aktuellen Trendzahlen von Media Focus zeigen. Prozentual noch deutlicher hat lediglich der Werbedruck im Detailhandel (-15,5 Prozent) abgenommen. Dieser lag im Januar bei 37,5 Millionen Franken.

Die Top-Werbetreibenden des Monats waren Migros, Coop und Procter & Gamble. Der orange Riese konnte die Spitzenposition halten, obwohl die Ausgaben im Vergleich zum Vorjahr um 18,4 Prozent gekürzt wurden.