Content:

Dienstag
04.08.2020

Medien / Publizistik

Geplant war ein Tag im TV-Studio. Jetzt findet das Meeting im Netz statt...

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: SRF und die Schweizer Journalistenschule MAZ luden im März zum vierten «Medien-Barcamp Schweiz» ein, doch dann kam Corona.

Jetzt findet die Tagung neu am 5. September in digitaler Form statt. Los geht es ab 10 Uhr. Anmelden kann man sich ab sofort unter www.medienbarcamp.ch.

Wer sich schnell entscheidet und bis am 24. August seine Teilnahme bestätigt, darf sich zusätzlich auf eine kleine Überraschung freuen.

Angesprochen sind in erster Linie Journalistinnen und Journalisten sowie Kommunikationsfachleute. Das «Medien-Barcamp Schweiz» steht aber allen an der Medienwelt interessierten Personen ab 18 Jahren offen. Die Teilnahme ist kostenlos und die Anzahl Plätze begrenzt.

Ein Barcamp ist eine offene Tagung mit Vorträgen und Workshops, die von den Teilnehmenden selbst gestaltet und moderiert werden. Es gibt keine im Voraus bekannten Sessions oder eigens für den Anlass engagierte Speaker. Aufgrund dieser offenen Programmgestaltung werden Barcamps auch «Unkonferenzen» genannt.

Es stehen verschiedene Zeitfenster zur Verfügung. Wer will, kann seine Sessionidee zu Beginn des Barcamps im Plenum vorstellen. Die Sessiongestaltung kann einfach sein – es geht um den Inhalt, nicht um die Form. Das Publikum stimmt im virtuellen Raum über die Sessionvorschläge ab und gestaltet das nachfolgende Tagesprogramm somit selbst.

Die Sessions werden auf die Slots und digitalen Räume verteilt, dann startet das Programm. Zum Abschluss finden sich alle wieder zu einer offenen Feedbackrunde im Plenumsraum ein.