Content:

Freitag
18.01.2019

Medien / Publizistik

Folge der «zunehmenden Geringschätzung»

Martin Alioth hat bei der «NZZ am Sonntag» erbost den Bettel hingeworfen. Der langjährige Korrespondent für das Vereinigte Königreich und Irland bestätigte gegenüber dem Klein Report, dass er seit dem 1. Dezember nicht mehr für die Zeitung schreibt.

«Ich habe meine Korrespondenz für die ´NZZ am Sonntag` niedergelegt. Die Chefredaktion war einverstanden, dass dieser Schritt sofortige Wirkung entfalten sollte», sagte der 1954 in Basel geborene Historiker und Journalist, der 1984 nach Irland auswanderte.

Martin Alioth schrieb für die «NZZ am Sonntag», seit es sie gibt. «2003, so glaube ich, übernahm ich formell die Korrespondenz für das Vereinigte Königreich und Irland», blickte er für den Klein Report zurück.

Die Gründe für den abrupten Bruch seien «vielfältig und kumulativ», sagte der Journalist auf Nachfrage. «Im Verlauf der letzten anderthalb Jahre ist meine Zusammenarbeit mit dem Auslandressort der Zeitung vermehrt zu einem Ärgernis geworden», lautet seine Kurzversion.

Dabei sei es weniger um die Inhalte seiner Beiträge als vielmehr um Form und Aufbau gegangen, ergänzte Martin Alioth. «Ich empfand zunehmend eine Geringschätzung meiner journalistischen Arbeit und habe meine Konsequenzen daraus gezogen.»

Während sein Engagement für die «NZZ am Sonntag» endet, bleibt der Auslandschweizer als Korrespondent für das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) im Einsatz. «Meine Arbeit für SRF ist von alledem nicht betroffen. Sie bleibt anspruchsvoll und macht grossen Spass. Daneben bin ich noch regelmässig, aber freiberuflich, für den Deutschlandfunk und den ORF tätig.»

Aus aktuellem Anlass schaut die Schweiz mehr denn je auf die Politik in Grossbritannien. Korrespondent Alioth bleibt deshalb mit oder ohne «NZZ am Sonntag» ein gefragter Mann.

«Was die Zukunft betrifft, so wird der Brexit wohl den Ausklang meiner beruflichen Laufbahn bestimmen. So wie die Dinge derzeit stehen, werde ich im Laufe dieses Jahres bei SRF pensioniert», sagte der Journalist dem Klein Report abschliessend.